Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kurznews

13.2.19: Jahres-Highlights National Matching. Neben dem Tag der offenen Tür am 2.3. findet vom 24.6.-5.7. am FamilienCampus Lausitz ein SommerCamp zur verbesserten beruflichen Orientierung von Jugendlichen mit Berufswunsch Pflege statt. In den 14 Tagen finden verschiedene Trainings und gemeinsame Aktivitäten statt. 

 

25.1.19: Ärztepool wächst... Mittlerweile sind über 60 Ärztinnen und Ärzte in den Fachkräftepool des Projekts eingetreten. Erstmals bewarben sich aktiv Ärzte mit Wohnsitz in den alten Bundesländern im Projekt...

 

Modellvorhaben des Brandenburger Gesundheitswesens 

"National Matching Brandenburg"
wird durch das MASGF Brandenburg
aus Mitteln des Landes finanziert.

Kontakt & Bewerbung  (application / تطبيق)

 

National Matching Brandenburg ist ein Projekt von Adler Management Berlin, dem FamilienCampus LAUSITZ in Klettwitz und der WEQUA GmbH Lauchhammer. Ab 2017 arbeitet dieses Team mit folgender Struktur:

 

Projektleitung & Gesamtkoordination:

Marco Bünger, Geschäftsführer Adler Management UG

www.adler-management.eu; mb(a)adler-management.eu; 030/68812211

Postanschrift:
Projekt National Matching Brandenburg
c/o WEQUA GmbH
Am Werk 8, 01979 Lauchhammer-Ost

 

Integrationsbegleitung vor Ort:

Tino Winkelmann, WEQUA GmbH

Bianca Völker, WEQUA GmbH

Am Werk 8, 01979 Lauchhammer-Ost

www.wequa.de; winkelmann(a)wequa.de; 03574/46762060

Sprechzeiten: Dienstag 9-12 Uhr; Mittwoch 9-12 / 14-17 Uhr

 

Manja Minihoffer, FamilienCampus LAUSITZ

Am Familiencampus 1, 01998 Schipkau OT Klettwitz

www.familiencampus-lausitz.de; manja.minihoffer(a)klinikum-niederlausitz.de; 03573/753600

Sprechzeiten: Dienstag 13-15 Uhr, Donnerstag 9-12 / 13-15 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie stets vorab einen Termin bei uns,

da wir auch viel unterwegs sind im Land Brandenburg.

 

APPLY@NATIONAL-MATCHING.DE

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?